Team

Uta Möller-Reuß
LEITERIN DER BALLETTSCHULE „ON POINT e.V.“

„Die Liebe zum Tanzen weitergeben.“

Nach tänzerischen Anfängen in einer Königsberger Folkloregruppe besuchte Uta Möller-Reuß als eine der ersten Schülerinnen den Ballettunterricht bei der neu gegründeten Abteilung des VBW Haßfurt. Parallel zu ihrem zusätzlichen Besuch der Theaterballettschule Würzburg übernahm sie bereits mit 15 Jahren ihre erste eigene Lehrtätigkeit beim VBW im Bereich „Tänzerische Früherziehung“.

Neben ihrer darauffolgenden Lehrtätigkeit für „Klassisches Ballett“ in Haßfurt, Königsberg, Scheinfeld und Gerolzhofen besuchte sie regelmäßig Auslandsseminare in Italien, Spanien, Frankreich, Russland und vor allem in den USA, wo sie auch ein Zertifikat über ihr Lieblingsthema „Spanisch Flamenco Dance Choreography“ erwarb.

Von 1988 bis 1992 folgte eine begleitende pädagogische Ausbildung in Theorie und Praxis bei der renommierten Dozentin Ursula Bormann, Ballettakademie Köln, mit dem Abschluss als Ballettpädagogin. In dieser Zeit hatte Uta Möller-Reuß viele eigene Auftritte in Würzburg, Frankreich und El Paso/USA.

Viele Jahre übernahm sie Führungsaufgaben bei der damals noch beim VBW Haßfurt beheimateten Ballettabteilung. Seit der Gründung der Ballettschule „On Point e.V.“ im Jahr 2003 fungiert sie als 1. Vorsitzende des selbständigen Vereins.

Uta Möller-Reuß hatte sich sehr früh gegen eine Solokarriere und für die Ausbildung von Ballettschülern entschieden. Sie identifiziert sich über den Erfolg ihrer Schützlinge und ist stolz darauf, dass sich „On Point“ im Laufe der Jahre zu einer der Institutionen für Tanz in der Region entwickelt hat. Neben der Weitergabe einer professionellen Ballettausbildung mit persönlicher Disziplin aber auch Kreativität ist ihr die Erziehung der Kinder im sozialen Bereich ein wirkliches Anliegen.

Bettina Ulla Pfeuffer
KURSLEITERIN ERWACHSENEN BALETT

„Der Tanz ist ein Gedicht, von dem jede Bewegung ein Wort ist.“ (Mata Hari)

Bettina Pfeuffer ist bereits von Kindesbeinen an mit dem Ballett in Haßfurt verbunden. Von der ersten Unterrichtsstunde an assistierte sie Ulla Rehm bei den von ihr gegründeten VHW-Kursen, wenige Monate später übernahm sie selbst eigene Kurse im Bereich Tänzerische Früherziehung und Kinderballett.

Parallel zu dieser Lehrtätigkeit nahm sie professionellen Unterricht in Bamberg und an der Theaterballettschule Würzburg. Nach einer vierjährigen pädagogische Ausbildung in Klassischem Tanz bei Ursula Bormann in Köln machte sie im Jahr 1992 den Abschluss als Ballettpädagogin. Es folgten weitere Fortbildungen im Bereich Tanzmedizin, Tanztheater und Zirkuskünste.

Die staatlich geprüfte Lehrerin, die gleichzeitig auch noch Schulspielmultiplikatorin für Unterfranken ist, war immer schon in die Leitung bei „On Point“ involviert und ist nun im Vorstand des Vereins tätig. Ziel von Bettina Pfeuffer ist es, die Freude am Tanzen zu vermitteln, Kreativität und Ausdruckskraft zu fördern und vielleicht auch versteckte Talente in den Kindern zu wecken.

Marikka Möller
KURSLEITERIN TÄNZERISCHE FRÜHERZIEHUNG

„Soziales Miteinander durch Musik und Tanz.“

Seit fast 20 Jahren unterrichtet Marikka Möller schon bei „On Point“. Ihre Tochter Uta, die damals bereits zum harten Kern des VBW-Ensembles gehörte, konnte sie 1988 als zusätzliche Kursleiterin gewinnen, um dem sehr großen Andrang an neuen Schülern gerecht zu werden.

Passenderweise hat sich die ehemalige Kindergärtnerin ganz dem Thema Tänzerische Früherziehung verschrieben. Mit Leib und Seele engagiert sich Marikka Möller für die jüngsten Balletteleven zwischen 4 und 7 Jahren, welche in ihrem Unterricht auf spielerische Art und Weise an den klassischen Tanz herangeführt werden.

Eine Zusatzausbildung in der musikalischen Früherziehung, welche sie zu Beginn ihrer Pädagogenlaufbahn absolvierte, hatte hierfür eine solide Basis geschaffen. Über die Jahre hat Marikka Möller ein riesiges Repertoire an passender Musik für die Kinder zusammengestellt. Mit ihrer großen Erfahrung und ihrem Einfühlungsvermögen schafft sie es immer wieder, ihre Schüler für den Tanz zu begeistern und an ihre Tochter zur anschließenden klassischen Ausbildung weiterzugeben.

Kevin

KURSLEITER BREAKDANCE

Melanie C Day

KURSLEITUNG JAZZ

Stay tuned!!

Melanie wurde in Windhoek/Namibia geboren, wuchs in Deutschland auf und bekam Unterricht in Ballett (RAD), Jazz, Modern und Step (ISTD) und vollendete  Ihre professionelle Ausbildung nach Ihrem Abitur am LONDONSTUDIO CENTER in London/UK und anschliessend am DANCE NEW AMSTERDAM in New York/USA. Ihre Liebe zum Jazz Dance wurde durch Artists wie Lynn Simonson und Katiti King (NYC),  Jacki Mitchell und Dollie Henry (London), sowie Dick O’Swanborn, Chesse Rijst, Hope Boykin vom „Alvin Ailey American Dance Theatre“, Martin Mathias, Jorge Vasquez und viele viele andere zählten zu Ihren Lehrern und prägten Sie.

Melanie hat in den letzten 17 Jahren auf und vor der Bühne in der ganzen Welt gearbeitet, was Ihr die Möglichkeit gab, Erfahrungen der internationalen Tanzszene zu erwerben und Ihr Wissen der verschiedensten Jazzdance Stilrichtungen auszubauen.

Sie lebt seit 2014 mit Ihrem Ehemann Paul wieder in Deutschland, ausserhalb von Bamberg und gibt regulären Unterricht in Jazz Dance, Ballett und Musical Theater Tanz, sowie viele Workshops in ganz Deutschland, Frankreich, Spanien uvm. Choreographie ist Ihre zweite grosse Liebe und so  rief sie unter dem Namen „MDanceCompany“ ihre eigene Dance Company ins Leben.  www.mdancecompany.de

 Melanie hat viele Jahre als Tänzerin/Dance Captain für  Royal Caribbean Cruise Lines gearbeitet. Zwischendurch führten sie Ihre  choreographischen Arbeiten durch ganz Europa, unter anderem nach Italien, wo sie das Musical „The Beatles-The Musical“ für das 25 jährige Bestehen der Palketto Stage/Mailand choreographierte, sowie „Flashdance“ 2015/2016. In England hat sie unter anderem für Mr. Kenn Burke regelmäßig als Gastdozentin/Choreographin für das alljährliche  „Aberdeen International Youth Festival“ nach Aberdeen/Schottland gearbeitet und hat in England für viele Performing Arts Studios, Theatergruppen, Community Projekte und Wohltätigkeitsinstitutionen choreographiert und unterrichtet. Sie war Company Mitglied von „BOP Body of People“`-Dollie Henrys Jazz Dance Company, hat für TV Produktionen bei BBC TV gearbeitet, Panasonic in Monte Carlo, DIDC Competition Dubai uvm.

Melanie gibt  in Deutschland Unterricht in Jazzdance, Ballett, Musical Theatre Dance und Stepp. Ein weiterer Schwerpunkt sind Workshops unter anderem in Gladbeck, Erfurt, Augsburg, Dance Alps Festival-St. Johann, Frankreich, England uvm und  choreographierte Aida, West Side Story, Chicago, Mary Poppins, Fame etc. Sie wurde nun als Juror zum Landeswettbewerb Spanien zum Dance World Cup 2018 eingeladen. 2015 war sie in der Produktion von „Spamalot“ im ETA Hoffmann Theater/Bamberg im Ensemble, 2017 spielte sie „Fräulein Schneider/Kit Kat Girl“ in Cabaret beim Fränkischen Theatersommer und wird auch dort 2018 aktiv auf der Bühne zu sehen sein.

Robin Full

KURSLEITER BREAKDANCE

Bettina Schmitt

KURSLEITERIN ERWACHSENEN BALLETT/PILATES

Michael Weisel

Gisela Rausch

BÜRO/ORGANISATION

Marion Angler

KURSLEITERIN KLASSISCHES BALLETT